Folgen Sie uns auf

© Pastoralraum Hitzkirchertal

Frauenverein

Frauenbund Aesch/Mosen

Der Frauenbund Aesch/Mosen wurde 1939 gegründet. Aufgabe des Frauenbundes ist es, dafür besorgt zu sein, dass für Frauen jeglichen Alters – und je nach Interesse auch für Männer – vielfältige Kurse und Vorträge angeboten werden, der Kontakt untereinander gefördert wird und auch im kirchlichen Bereich mitgewirkt werden kann. Der Vorstand ist dafür besorgt, dass verschiedene Anlässe organisiert werden. Für Senior*innen sind dies beispielsweise der monatliche Mittagstisch, Senior*innen-Jassen, der Altersnachmittag (ein Jahr auf besinnliche Art und das andere eher lustig und gemütlich) sowie die Altersreise.

Für Familien und Kinder wird ebenfalls einiges geboten:

  • Kontaktzmorge
  • Spielgruppe in der Pfarrschüür
  • Bastelkurse
  • Spielnachmittag
  • Kinderfasnacht

In vielen Bereichen engagiert sich der Frauenbund auch für die Pfarrei Aesch-Mosen:

  • Chenderfiir für Gross ond Chlii
  • Frauengottesdienste (Elisabethen-GD mit Gedächtnis für verstorbene Mitglieder, GV-Gottesdienst)

Mitgliedschaft

Durch das Einzahlen des Mitgliederbeitrages können alle Frauen von Aesch und Mosen ab 18 Jahren Mitglied beim Frauenbund Aesch-Mosen werden. Der Mitgliederbeitrag beträgt zur Zeit Fr. 25.– pro Vereinsjahr.

Frauenverein Hitzkirch

Der Frauenverein Hitzkirch besteht seit 1914 und ist mit seinen ca. 700 Mitgliedern mit Abstand der grösste Verein im Pastoralraum Hitzkirchertal. 

Der Vorstand besteht aus 12 Personen, die nicht nur die verschiedenen Ortschaften, sondern auch die einzelnen Ressort vertreten:

  • Familienrunde
  • Media
  • SeniorenTreff
  • Spielgruppe
  • Betreuung Cafeteria im Alterswohnheim Chrüzmatt
  • Erstkommunionkleider-Vermittlung
  • Börse für Kinder-, Fasnachtskleider, Spiel- und Sportartikel
  • Babysitter-Vermittlung
  • Krankenbesuche, Hilfe in Notsituationen & Entlastungsdienst
  • Gestaltung von Frauen-Gottesdiensten
  • Wortgottesdienste für Frauen (Frauefiir)
  • Chele för Chend
  • Wallfahrt
  • Krippenfiguren

Die Frauen vom Frauenverein Hitzkirch übernehmen wichtige Aufgaben im sozialen sowie religiösen Bereich. Mit dem jährlich wechselnden, attraktiven Programm von Vorträgen, Kursen, kulturellen und gesellschaftlichen Anlässen laden sie Jung und Alt zum Mitmachen und Begegnen ein.

Frauenverein Müswangen

Unsicherheit herrscht nur darüber, seit wann es genau den Frauenverein Müswangen gibt. Das offizielle Gründungsdatum für die damalige Frauen- und Müttergemeinschaft ist der 9. Oktober 1955. Dann wurde nämlich der frühere Frauenbund aufgelöst.

Dass es den Frauenverein gibt, darüber herrscht kein Zweifel. Und dass es sich um eine sehr aktive und initiative Gemeinschaft handelt erst recht.

Ein Kassenbuch aus alter Zeit zeigt, dass die Frauen sich schon damals für Schwächere einsetzten. So findet sich erstmals am 18. Juni 1958 eine regelmässige wiederkehrende Ausgabe für erholungsbedürftige Mütter. Der erste Jahresbeitrag betrug Fr. 3.–. Sie bildeten sich im Kochen und Nähen und in verschieden anderen Bereichen weiter. Sie kannten ein grosses soziales Engagement. So gründeten sie auch die Spielgruppe, die SOS-Gruppe (Vorläuferin der Spitex), engagierten sich für den Spielplatz, für Muki-Turnen, und vor kurzem für den Familientreff, eine Gruppe junger Familien. All diese Initiativen zeugen von einem offenen und zukunftsgerichteten Denken und Arbeiten der damaligen und heutigen Frauen.

Dieses Öffnen und Wirken ist sicher das Verdienst früherer Präsidentinnen und Vorstandsmitglieder – aber auch heute sind die Frauen gegenüber Neuerungen offen. So wächst auch die Zusammenarbeit mit den Frauen von Hämikon. Sie sind teilweise Mitglied des Frauenvereins Müswangen oder des Frauenvereins Hitzkirch.

An der GV 1999 konnte die Präsidentin Marianna Hausheer das 100. Mitglied in den Verein aufnehmen. Der Jahresbeitrag beträgt Fr. 25.–. Der Gegenwert ist vielfältig. Dafür gibt es ein Nachtessen an der GV und einige Kaffees während des Jahres. Vor allem aber ein reichhaltiges Programm: Themen aus Gesundheit und Familie, Gespräche zu einem lebensnahen Thema und Besichtigungen. Daneben werden traditionelle Anlässe gepflegt wie Adventsfeier, Wallfahrt, Generalversammlung, Jahresausflug, Suppentag, Advents- und Weihnachtsschmuck. Seit neuem fehlt auch ein Silvesterumtrunk nicht im Programm. Die Gemeinschaft wird von einem 7-köpfigen Vorstand geleitet (6 Frauen und der Pfarreileiter als geistlicher Begleiter).

Machen Sie doch auch mit! Jede Frau ist herzlich eingeladen, dem Frauenverein Müswangen beizutreten und mitzumachen.

Frauenverein Schongau

Wir sind ein gemeinnütziger Verein von und für Frauen und Familien! Der Frauenverein Schongau wurde 1930 gegründet und hat ca. 200 Mitglieder. Der Verein ist dem katholischen Frauenbund des Kt. Luzern und somit dem SKF Schweiz angeschlossen.

Unser Angebot umfasst

  • Förderung der Persönlichkeitsbildung und der Selbstverwirklichung
  • Veranstaltungen der Erwachsenenbildung
  • Weiterbildung in Glaubens- und Lebensfragen
  • Mitarbeit in kirchlichen und sozialen Institutionen der Pfarrei
  • Pflege der Gemeinschaft, der Solidarität und der gegenseitigen Hilfe
  • Zusammenarbeit mit der Leitung der Kath. Frauen- und Müttergemeinschaft der Schweiz
  • Untergruppe des Vereins ist der "Club der Familien". Wir arbeiten ausserdem eng mit Pro Senectute zusammen.

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft steht allen Frauen der Gemeinde Schongau offen. Ab dem 80. Altersjahr wird man Freimitglied, d.h. man wird von der Beitragspflicht befreit. Unser Jahresbeitrag für eine Mitgliedschaft beträgt Fr. 30.–. Ihr unterstützt damit unsere Arbeit und sozialen Tätigkeiten.

Kontakt Aesch/Mosen

Silvia Stadelmann

Daniel Unternährer

Präses

041 919 69 60

Kontakt Hitzkirch

Margrit Schärli-Windlin

Co-Päsidium

041 917 31 68

Mirjam Leu-Theiler

Co-Päsidium

041 544 86 51

Cornelia Widmer

Präses

041 919 69 65

Kontakt Müswangen

Ruth Eichenberger-Seiler

041 917 03 68

Liliane Gabriel

Präses

041 919 69 63

Kontakt Schongau

Iris Bergmann

076 330 48 34

Liliane Gabriel

Präses

041 919 69 63

mehr «mitwirken»